Sis dies corrents - Sechs Tage unter Strom

Spanien 2021, 85 Min., span. OmU
Regie und Buch: Neus Ballús
D: Mohammed Mellali, Pep Sarrà, Valero Escolar u. a.

„Toilettenspülungen reparieren, Lüfter installieren, Wasserleitungen warten – So sieht der Job von Valero, Moha und Pep aus. Sechs Tage unter Strom begleitet die drei Handwerker in ihrem Arbeitsalltag in Barcelona. Und bei so manch groteskem Erlebnis bei ihren exzentrischen Kunden. Die charmante, mit entwaffnender Leichtigkeit inszenierte Komödie überzeugt durch ihren intelligenten Humor und die Glaubwürdigkeit ihrer Figuren.“ (programmkino.de)

 
Sa21.05.202222.00
Mo23.05.202218.00
Di24.05.202220.30
Do26.05.202220.30

Cittadini del mondo - In der Ferne liegt das Glück

Italien 2019, 92 Min., ital. OmU
Regie und Buch: Gianni Di Gregorio
D: Gianni Di Gregorio, Ennio Fantastichini, Giorgio Colangeli, Daphne Scoccia u. a.

„Drei römische Rentner wollen wegen der hohen Lebenskosten aus Italien auswandern. Doch wohin sollen sie ziehen? – Die Komödie lebt vom warmherzigen Blick, drei großartigen Hauptdarstellern und der Verankerung der Handlung im idyllischen römischen Viertel Trastevere.“ (Walter Gasperi, film-netz.com)
“Die Filme von Gianni Di Gregorio durchzieht eine Liebe zu den Underdogs, und sie lassen weder Humor noch Menschlichkeit zu kurz kommen.” (Tagesanzeiger)

 
Fr27.05.202221.00
Sa28.05.202221.00
Mo30.05.202218.00

El último traje - Das letzte Geschenk

Argentinien/Spanien 2017, 91 Min., span. OmU
Regie und Buch: Pablo Solarz
D: Miguel Ángel Solá, Ángela Molina, Martin Piroyansky, Natalia Verbeke u. a.

„Ein fast 90-jähriger argentinischer Holocaust-Überlebender bricht zu einer Reise nach Polen auf, um einen Jugendfreund zu besuchen, der ihm am Ende des Zweiten Weltkriegs das Leben rettete. – Mit einem wunderbaren Miguel Ángel Solá in der Hauptrolle gelingt Solarz eine feinfühlige Tragikomödie über Freundschaft und eine traumatische Erinnerung.“ (Walter Gasperi) „Ein liebenswerter Film über die vielfältigen Wege der Geschichtsverarbeitung.“ (epd-Film)

 
Di31.05.202220.30
Do02.06.202220.30
Fr03.06.202222.00

Verdens verste menneske - Der schlimmste Mensch der Welt

Norwegen 2021, 127 Min., norweg. OmU
R & B: Joachim Trier; D: Renate Reinsve, Anders Danielsen Lie, Maria Grazia Di Meo u. a.
Cannes 2021: Goldene Palme für Beste Darstellerin

Julie ist um die 30, weiß aber immer noch nicht, was sie im Leben genau will. „Joachim Triers Tragikomödie befasst sich auf frische und ungekünstelte Weise mit den Unsicherheiten einer jungen Frau, die den Mut hat, sich gegen die gesellschaftlichen Erwartungen an sie zu stellen. Getragen wird der Film vom Charisma der Hauptdarstellerin Renate Reinsve, die in Cannes verdient mit dem Darstellerinnenpreis ausgezeichnet wurde.” (NZZ)

 
Sa04.06.202222.00
Mo06.06.202218.00
Di07.06.202220.30
Do09.06.202220.30

23 Walks - Mit Herz und Hund

Großbritannien 2020, 102 Min., engl. OmU
Regie und Buch: Paul Morrison
D: Alison Steadman, Dave Johns, Natalie Simpson, Oliver Powell u. a.

Als sich Dave und Fern bei einem Spaziergang im Londoner Park das erste Mal begegnen, gibt es zunächst Krach. Der pensionierte Krankenpfleger hat seine Schäferhündin nicht angeleint, wovon weder die resolute Fern noch ihr Yorkshire-Terrier Henry begeistert sind. Beide verbindet jedoch eine große Liebe zu ihren Vierbeinern. Nicht nur ihre Hunde freunden sich an, auch zwischen ihren Besitzern entwickelt sich Schritt für Schritt eine zarte Romanze.

 
Fr10.06.202221.00
Sa11.06.202221.00
Mo13.06.202218.00
Di14.06.202220.30

Alpenland

Österreich 2022, 88 Min., dt. Fassung
Regie & Konzept: Robert Schabus, Kamera: Lukas Gnaiger

Zwischen bewirtschafteten Almen in Österreich, kleinen Dörfern wie Premana in Italien und Tourismuszentren wie Méribel in Frankreich und Garmisch-Partenkirchen in Bayern macht sich Alpenland auf die Suche nach Menschen, die im Alpenraum leben und Teil dieser unterschiedlichen Welten sind. Ein Bild einer Gesellschaft in einem Raum, der sich über acht Länder Europas erstreckt und deren Vielzahl an Sprachen, Dialekten und Lebensweisen die kulturelle Vielfalt dieser einzigartigen Region widerspiegelt.

 
Do16.06.202220.30
Fr17.06.202222.00
Sa18.06.202222.00

Presque - Glück auf einer Skala von 1 bis 10

Frankreich/Schweiz 2021, 92 Min., frz. OmU
Regie und Buch: Alexandre Jollien, Bernard Campan
D: Bernard Campan, Alexandre Jollien, Tiphaine Daviot, Julie-Anne Roth u. a.

„Der verschlossene Leichenbestatter Louis und der philosophisch gebildete, aber durch eine zerebrale Lähmung körperlich beeinträchtigte Igor sind ein ungleiches Duo, doch auf einem Leichentransport von Lausanne nach Südfrankreich kommen sie sich näher. Ein herzerwärmendes Roadmovie, in dem dank der blendend harmonierenden Hauptdarsteller und punktgenauer Inszenierung leichthändig Fragen von Leben und Tod, Ängsten und Lebensglück verhandelt werden.“ (Walter Gasperi)

 
Mo20.06.202218.00
Di21.06.202220.30
Do23.06.202220.30
Fr24.06.202221.00
Sa25.06.202221.00

Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

Deutschland 2022, 119 Min., dt.-türk.-engl. OmU
R: Andreas Dresen; D: Meltem Kaptan, Alexander Scheer, Charly Hübner u. a.
Berlin 2022: Bestes Drehbuch; Beste Hauptdarstellerin

„Es ist sicher ein kühnes Unterfangen, die Geschichte des ,deutschen Taliban‘ nicht als knallharten Politthriller, sondern als erstaunlich leichtherzige Komödie zu erzählen. Aber genau damit haben Autorin Laila Stieler und Regisseur Andreas Dresen Erfolg. Sie konzentrieren sich auf Rabiye Kurnaz, die jahrelang zusammen mit ihrem Anwalt Bernhard Docke für die Freilassung ihres Sohnes Murat aus Guantanamo gekämpft hat.“ (programmkino.de)

 
Mo27.06.202218.00
Di28.06.202220.30
Do30.06.202220.30